BOREAS - nicht nur ein Name

BOREAS - Er war der Sohn der EOS, Göttin der Morgenröte und Aiolos.

... sondern einer der vier Winde, kam von Norden und blies in sein Tritonshorn. Boreas der Nordwind, erscheint allein als eine größere Gestalt in unserer Mythologie; geflügelt, mit zwei Gesichtern, vorwärts und rückwärts zugleich blickend, wie sonst nur der allsehende Argos.

Er war der Sohn der EOS, Göttin der Morgenröte und Aiolos.

Er galt als wilder Thraker, da er von Norden, von Thrakien her wehte, und es wurde erzählt, dass er sich eine attische Frau raubte: eine Tochter des Königs Erechtheus, mit Namen Oreithya, was die "im Gebirge schwärmende" bedeutet. Sie schenkte Boreas zwei Söhne, Kalais und Zetes, bekannt als die Boreaden. Bei ihrer Geburt sahen die Jungen wie Menschen aus, doch später wuchsen ihnen purpurne Flügel.