Unternehmensnachrichten

Ausbau Erneuerbarer Energien im Jerichower Land schreitet voran

Mangelsdorf - Sachsen-Anhalt

Nach dem Abschluss der letzten Montagearbeiten für die Errichtung von acht leistungsstarken Windenergieanlagen des Typs Vestas V 112, erfolgte im Dezember 2014 ihre erfolgreiche Inbetriebnahme. Mit einer Gesamtnennleistung von 24 Megawatt können allein diese acht Anlagen jährlich über 50 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom, ausreichend für die private Stromversorgung von etwa 13.000 Haushalten, erzeugen. Die Einspeisung des Stroms ins Hochspannungsnetz erfolgt über das Umspannwerk Genthin Ost, das hierfür von BOREAS neu errichtet wurde, ebenso wie die erforderliche 13 Kilometer lange Kabeltrasse.

Für BOREAS ist das Projekt Mangelsdorf jedoch mit der Inbetriebnahme nicht abgeschlossen. „Ein langfristiges regionales Engagement und eine vertrauensvolle Partnerschaft mit allen beteiligten Akteuren ist für BOREAS sehr wichtig“, erklärt Thomas Scholz, verantwortlicher Planungsleiter bei BOREAS.
Selbstverständlich muss über die gesamte Betriebszeit des Windparks sichergestellt sein, dass alle technischen und rechtlichen Vorgaben aus der Betriebsgenehmigung eingehalten werden. Das muss gegenüber der Genehmigungsbehörde nachgewiesen werden.
 
Auch in der Zukunft wird BOREAS als Ansprechpartner für die Anwohner und Gemeinden vor Ort aktiv sein. In diesem Zusammenhang sind Informationsveranstaltungen geplant, bei der  technische Details, aber auch verschiedene Bürgerbeteiligungsmodellen, der wirtschaftliche Nutzen für die Gemeinde aber auch Bedenken und Sorgen der Bevölkerung thematisiert werden. Daneben ist die Unterstützung von sozialen und kulturellen Einrichtungen in der Region ein zentrales Anliegen von BOREAS.   

„Erneuerbare Energien sind die große Chance der ländlichen Regionen, da sie Wertschöpfung und damit neue Steuereinnahmen in die Gemeinde holen und Arbeitsplätze in allen Qualifikationsbereichen schaffen“, fasst Thomas Scholz die Vorteile Erneuerbarer Energien zusammen. Damit auch das Jerichower Land langfristig davon profitiert, wird sich BOREAS auch nach dem erfolgreichen Planungs- und Bauprozess weiter in der Region engagieren und als verlässlicher Ansprechpartner rund um das Thema erneuerbare Energien aktiv sein.

Zurück