Unternehmensnachrichten

Sauberer Strom an Stelle von ungenutzten Ruinen

Solaranlagen in Clingen und Greußen versorgen über 7.000 Menschen mit Naturstrom, unabhängig von Öl und Gas

Im Thüringer Ort Clingen wurde auf einer ungenutzten Konversionsfläche eine moderne Photovoltaikanlage errichtet, die zusammen mit der benachbarten PV-Anlage in Greußen regenerativen Strom für über 7.000 Menschen im Jahr liefert. Die neue, auf einer brachliegenden Fläche in der Stadt Clingen errichtete Anlage, ist am 29. September 2012 gemäß dem Erneuerbaren Energien Gesetz in Betrieb gegangen.

Von der Agrar GmbH Greußen sind die dafür notwendigen Flächen zur Verfügung gestellt worden. Seit 1998 waren die Gebäude und Anlagen auf der Konversionsfläche ungenutzt und sind in den letzten Jahren immer mehr verfallen. Daher mussten vor der Errichtung der Photovoltaik-Anlage über 20 alte Stall- und Betriebsgebäude im Rahmen eines Rekultivierungsprogrammes abgerissen und die Flächen entsiegelt werden. Das Projekt wurde von BOREAS aus Ballhausen in Zusammenarbeit mit der ARGE-Standortentwicklung Erfurt und Sunowe Solar GmbH entwickelt und errichtet.

Seit September steht nun auf 6,4 Hektar eine moderne Photovoltaik-Anlage mit einer Gesamtleistung von 3,6 Megawatt, die über 3,3 Millionen kWh Strom produzieren. Bereits 2011 hat BOREAS in einem ungenutzten Gewerbegebiet in Greußen eine Solaranlage mit einer Leistung von 4,7 Megawatt errichtet.

Die beiden benachbarten Solarparks in Clingen und Greußen mit einer Gesamtleistung von 8,3 Megawatt versorgen damit mehr als 7.000 Menschen mit sauberem, erneuerbarem Strom.

Die Betreiber bekommen den erzeugten Strom im Rahmen des Erneuerbaren Energien Gesetzes mit netto 15,95 Cent je kWh vergütet. Der Vergleich zu den vom Endverbraucher zu zahlenden ca. 25 Cent zeigt, dass regional erzeugter und verbrauchter Strom kein Kostentreiber ist, sondern im Gegenteil preisstabilisierend wirken kann. Insbesondere, wenn die anliegenden Haushalte bzw. Verbraucher den Solarstrom direkt aus der PV-Anlage in Clingen beziehen können. Dazu arbeitet BOREAS derzeit an seinem neuen Produkt, dem „BOREAS-Strom" aus Thüringer Wind- und Solaranlagen der Region.

Die Betriebsführung, Wartung und Pflege der Solarparks in Clingen und Greußen obliegt BOREAS, das auf die technische Betriebsführung von Photovoltaik- und Windenergieanlagen spezialisiert ist.

Über BOREAS:

BOREAS ist ein Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien und greift auf über 22 Jahre Windkrafterfahrung zurück. Zum umfassenden Leistungsspektrum gehören die Planung, die Finanzierung, die schlüsselfertige Errichtung und der Betrieb von Windkraft- und Photovoltaikanlagen, deren technische und kaufmännische Betriebsführung sowie auch deren Vertrieb.

BOREAS führt den Betrieb für einen Kraftwerkspark mit einer installierten Leistung von derzeit 500 Megawatt. Diese Windenergie- und Photovoltaikanlagen erzeugen pro Jahr circa eine Milliarde Kilowattstunden, ausreichend für die private Stromversorgung von rund einer Million Menschen in Deutschland.

Zurück